Thema: Soziale Frage

Die meisten nazistischen Aktivitäten werden mittlerweile mit "sozialen" Parolen geschmückt. Entweder die Kameraden sind gegen HartzIV, gegen Großkapital oder gleich gegen den Kapitalismus als System. Jedenfalls wollen sie den Leuten weismachen, sie würden die Interessen der "kleinen Leuten" vertreten und sind damit teilweise erfolgreich.

Historisch betrachtet war die Legende eines "nationalen Sozialismus" ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Nazis. Angesichts des fortschreitenden Sozialabbaus in Deutschland steigt heute die Gefahr, daß die faschistische Bewegung weiter, unter völliger Verkennung ihrer asozialen Ausrichtung, Zulauf aus dieser Richtung bekommt.

Deshalb beschäftigen wir uns mit diesem Thema regelmässig, wer mitmachen möchte, meldet sich bitte.

Einen ersten Beitrag zum Thema gibt´s hier: "Nazis und die soziale Frage"


Literatur:

Christina Kaindl
Antikapitalismus als soziale Bewegung von Rechts
Völkischer Antikapitalismus - Erfolgsmodell der Neofaschisten?
Erschienen in ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis - Nr. 517 vom 18.5.2007, hier ein Link zur online-Fassung auf labournet.de

Sternhell, Zeev u.a.
Die Entstehung der faschistischen Ideologie
Von Sorel zu Mussolini
ISBN: 3-930908-53-0
Verlag Hamburger Edition

Barkai, Avraham
Das Wirtschaftssystem des Nationalsozialismus
ISBN: 3596244013
Fischer, Frankfurt 1988